Zu Gast bei Freunden…

Gastgeschenke wollten wir eigentlich keine verteilen, auch wenn es am vergangenen Samstag gegen die sympathischen Jungs der TTSG Bramfeld ging, für die ich die vergangenen zwei Saisons auflaufen durfte. Also auch für mich ein sehr besonderes Spiel.

Bramfeld ließ sich nicht lumpen und kam mit David Schwärzler, Markus Regenthal, Andre Hegendorf und David Golenia sowie einigen Fans zu uns nach Greifswald. Wir ließen Brian fortbilden und hielten mit Svenny, Christian, Karl und meiner Wenigkeit dagegen.

Nach der erfrischenden Begrüßungsrede von Svenny mit dem obligatorischen TTG, äh TTC Olé, starteten wir in die Doppel. Hier trafen mit Andre/Markus (4:0) und Svenny/Thomas (5:0) zwei in dieser Saison noch ungeschlagene Doppel aufeinander.

Nach einer 2:1-Satzführung verloren wir leider ziemlich schnell den Vierten und starteten mies in den Fünften, so dass am Ende die erste Niederlage für uns zu Buche stand – gleich ein ziemlicher Dämpfer zum Auftakt.

Nebenan klauten Karl/Christian zwar einen Satz gegen das dynamische David-Duo, letztlich blieben beide aber ohne Chance, wie Karl anschließend anerkennen musste. Also damit 0:2 nach den Doppeln und bereits etwas Druck bei uns, wollten wir den Anschluss nicht verlieren.

Svenny startete anschließend gut gegen David S., wobei David anschließend besser in die Partie kam und seinen Gegner mit präzisen Blocks immer mehr ärgern konnte. Mit einer Energieleistung bog Svenny die Vierten noch, doch am Ende hatte David das bessere Ende für sich.

Auch Christian klaute Markus den ersten Satz, am Ende hieß es jedoch 3:1 für den Blowfish.

Mein Spiel ist schnell erzählt – ein schnelles 0:3 gegen David G., da lief gar nix zusammen. Parallel dazu musste Karl gegen Linkshänder Andre ran.  Bei 1:1-Sätzen schnupperte Karl an der Satzführung – leider ging Satz drei mit 9:11 verloren und wenig später das Match. Damit also 0:6 und bereits die Entscheidung – autsch.

Irgendwie hatten wir uns das alle ein wenig anders vorgestellt. Aber aufgeben ist nicht und so hängten wir uns weiter rein. Svenny brachte gegen Markus zum ersten Mal etwas Zählbares für uns auf die Anzeigetafel. Christian musste sich nebenan einem an diesem Tag überragenden David S. in drei Sätzen geschlagen geben. 

Im unteren Paarkreuz konnte ich mich gegen Andre im Vergleich zum ersten Einzel etwas steigern, was aber auch nicht schwer war. Mehr als ein 9:11 im Vierten war aber auch diesmal nicht drin. Nebenan ging Karl in den Fünften gegen David G. – wieder 9:11, wieder für Bramfeld. Feierabend.

Am Ende stand also ein deutliches 1:9 und damit die erste Heimniederlage dieser Saison gegen Bramfeld zu Buche. Vielleicht etwas zu deutlich, aber letztlich absolut verdient. 

Weiter geht’s für uns bereits am kommenden Wochenende auswärts beim TTC Mölln sowie TSV Schwarzenbek II.

Zum Spielbericht geht’s hier lang:

https://www.mytischtennis.de/clicktt/VOL%20R6/22-23/ligen/Verbandsoberliga-Nord-Herren/gruppe/419041/spielbericht/13513514/1-TTC-Greifswald-vs-TTSG-Urania-Bramfeld/

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.