Erste und Zweite marschieren weiter im Gleichschritt

Am vergangenen Wochenende waren erst die Zweite und dann die Erste zu gast bei SV Nord-West Rostock.

Am Vormittag startete die zweite mit Karlo als Ersatzspieler für den krankheitsbedingt fehlenden Matze. So kam es gleich in den Doppeln zum Revival der alten Weggefährten Karlo und Ralf, die ein famoses Doppel hinlegten und trotz zwischenzeitlicher Verletzung von Karlo das gegnerische Einserdoppel bestehend aus Martin Lange und Martin Powilleit in die Knie zwangen. Da auch David und Martin (inzwischen fast wie gewohnt) erfolgreich waren, lautete der Spielstand trotz der Niederlage von Andy und Micha 2:1 aus unserer Sicht.

In der ersten Einzelrunde teilten sich beide Teams die Punkte. Für unsere zweite punkteten Martin, Micha und David, während Ralf, Andy und Karlo ihren Gegnern gratulieren mussten. So stand es zwischenzeitlich 5:4 und es bahnte sich ein enges Spiel an. Doch unsere zweite rappelte sich auf und zeigte, warum sie momentan einen s glänzenden Lauf hat. Mit vier Siegen in Folge durch das obere und mittlere Paarkreuz sicherte man den 9:4 Auswärtserfolg. Da Nord-West 3 ihrer 4 Punkte im 5.Satz holte, muss man wohl von einem verdienten Erfolg reden.

Gerade pünktlich um Micha die letzten Punkte zum Auswärtserfolg der zweiten einfahren zu sehen, kam auch die erste in Rostock an. Nachdem die Halle gut durchgelüftet wurde und die erste mit ihrem inzwischen umfangreichen Aufwärmprogramm versuchte gegen die doch recht kühle Halle anzukämpfen, konnte es auch losgehen.

Das Aufwärmprogramm schien sich auszuzahlen, die erste startete wie die Feuerwehr und holte alle drei Doppel. besonders bemerkenswert war dabei Jonas und Frankys erster erspielter Doppelerfolg der Saison. In den Einzeln taten wir uns dann schwer, das letzte Auswärtsspiel war wohl doch sehr lange her und so hatten wir Probleme uns an die Bedingungen zu gewöhnen. Doch wir erkämpften uns Punkt für Punkt, besonders ich tat mich gegen den klasse aufspielenden Marco schwer, konnte jedoch glücklicherweise im dritten Satz noch von 3:10 auf 14:12 stellen und schlussendlich im 5.Satz die Oberhand behalten. Nach der ersten Einzelrunde führten wir nach weiteren Siegen von Brian, Justin und Micha, der dankenswerterweise erneut Bolle vertrat, mit 7:2. Im Duell der Einser unterstrich Martin Powilleit erneut seine hervorragende Form und holte den dritten Punkt für die Hausherren. Danach war es Jonas und mir vorbehalten die letzten Punkte zum 9:3 Erfolg einzufahren.

Nach dem ein oder anderen Bierchen mit unseren Gastgebern (Danke dafür!), ging es mit zwei Punkten mehr im Gepäck nach hause, wo der Sieg am abend noch ordentlich gefeiert wurde.

Am kommenden Wochenende geht es für beide TTC-Verbandsligateams nach Schwerin zu den sicher bisher schwersten Spielen der Saison. Die erste freut sich dann auch Bolle wieder in ihren reihen begrüßen zu können.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.