Früher fertig als geplant…

„Wir nehmen mit, was wir kriegen können und festigen somit die Tabellenführung.“ – so das nüchterne, aber zutreffende Fazit von Karl nach dem Spiel gegen unsere Gäste vom Post SV Wismar. Im Vorfeld war von einer engen Kiste gegen den starken Aufsteiger auszugehen, doch die Gäste mussten leider auf ihr oberes Paarkreuz sowie ihre Nummer vier verzichten. Somit waren die Vorzeichen klar verteilt und so konnten wir nach etwas weniger als zwei Stunden einen klaren 9:0-Heimerfolg eintüten.

Die Kurzzusammenfassung: In den Eingangsdoppeln machten es nur Brian und Karl spannend, die teils nach klaren Führungen zwei Sätze in der Verlängerung abgaben, um dann im Entscheidungssatz den Sack mit 11:9 zuzumachen. Mirco und Thomas sowie Martin und David erhöhten auf 3:0. Im oberen Paarkreuz ließen Mirco gegen Möller sowie ich gegen Türk nichts anbrennen (2x 3:0). Besonders Mirco überzeugte in seinem Einzel und gab ganze 12 Punkte ab.

Auch Martin wusste bei seinem Viersatzsieg gegen Berges zu überzeugen, am Nachbartisch hatte Karl mit Kelch besonders zu Beginn einige Schwierigkeiten, konnte sich aber den wichtigen zweiten Satz mit 11:9 holen, um später ebenfalls in vier Sätzen zu triumphieren.

Im unteren Paarkreuz gewannen David gegen Martens sowie Brian gegen Bisgwa letztlich sicher, so dass der 9:0-Erfolg feststand.

Dass die Wismaraner auch in dieser Aufstellung gutes Tischtennis spielen können, bewiesen sie am Nachmittag beim Auswärtserfolg in Blesewitz, gegen die wir am kommenden Wochenende auswärts antreten.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.