Heimspiel gegen Spitzenreiter der Kreisliga

Hoch motiviert gingen wir am 07.10.2022 in unser viertes Punktspiel in der Besetzung Gnädig, Herrmann, Efremova und Zhu gegen die starke Mannschaft TTV Kaiserbäder. Die Gäste kamen mit Vetter, Pöge, Schneider und als Ersatzmann Heise. Johannes Eichhorn aus der Jugendmannschaft des TTC’s war für das Doppel mit Zhu vorgesehen und sollte somit sein Debüt in der 6. Mannschaft geben. Pünktlich nach der Begrüßung konnten die beiden Doppel starten. Hier deutete sich gleich eine Überraschung mit unseren Jungspund Johannes an. Er harmonierte mit Tao hervorragend und zeigte ohne große Scheu vor dem Gegner (Schneider/Heise) in vielen Aktionen, was er bereits im Kinder- und Jugendtraining erlernt hat. Beide konnten das Doppel im vierten Satz souverän für sich entscheiden. Die Freude und der Stolz über den gelungenen Auftakt waren bei Johannes genauso wie bei seinem Vater und dem Jugendwart Müller groß und nicht zu übersehen. Dagegen lief es beim Doppel 1 mit
Gnädig/Efremova nicht so rund. Beide kamen nicht so wirklich ins Spiel und mussten nach zähem Kampf die Gegner zum 1. Punkt gratulieren.
Stand 1:1.

Nils eröffnete die Einzelwettkämpfe gegen die Nummer 2 Adrian Pöge und Robert gegen die Nummer 1 Thomas Vetter. Nils hatte in Pöge einen Gegner auf Augenhöhe und es begann ein hochexplosives Spiel, bei dem beiden Spielern alles abverlangt wurde. Den 1. Satz mit 12:10 und den 3. Satz mit 13:11 konnte Adrian Pöge an sich reißen. Nils holte sich den 2. Satz mit 11:7 und dann im 4. und 5. Satz mit 11:5 und 11:6 machte er Nägel mit Köpfen und sicherte uns den nächsten Punkt. Leider hatte Robert trotz starkem Kampfgeist gegen Vetter keine Chance und verlor das Spiel 0:3.
Yana spielte nun gegen die Nummer 4 und gewann die ersten beiden Sätze stark und es sah nach einem Durchmarsch aus. Aber weit gefehlt. Plötzlich war Heise wieder da, er hatte sich komplett umgestellt und nun gelang ihm sogar seine Rückhand. Aber Yana kämpfte sich wieder ran und holte sich verdient den 5. Satz.
Tao holte dann den nächsten Punkt für unsere Mannschaft gegen Schneider (3:1), ebenso wie Nils gegen Vetter (3:0). Stand 5:2

Bei den darauffolgenden Spielen konnten Robert gegen Pöge sowie Yana gegen Schneider leider nicht punkten. Beide Gegner waren zu stark und gewannen je 3:0, damit verkürzten sie den Abstand aus unserer Sicht auf 5:4.
Mit dem nächsten Gegner Heise hatte Tao keinerlei Probleme. Er holte nach einem schnellen 3:0 Sieg Punkt Nummer 6.
Yana wiederum musste gegen Vetter alle Register ziehen, hatte aber nur im 2. Satz die Nase mit 12:10 vorn. Nach dem vierten Satz schüttelte sie dem Gegner die Hand zum Sieg. Jetzt war wieder Nils gefragt. Er bot ein so spannendes Duell gegen Schneider, wobei beide Spieler schon fast bis an ihre Grenzen gingen. Was für tolle Ballwechsel wurden da geboten. Aber auch hier konnte Nils das Spiel wieder im 5. Satz für sich entscheiden. Auch Robert hatte jetzt im Spiel gegen Heise keine Probleme. Er konnte hier wieder einmal mit seinen
starken Aufschlägen punkten und holte einen weiteren Punkt für die Mannschaft.
Stand 8:5

Jetzt stand gegen Tao der starke Pöge an der Platte. Auch dieser Vergleich ging wieder nach super schnellem und gezieltem Ballwechsel in den 5. Satz. Leider kassierte Tao hier seine erste Niederlage und er musste dem Gegner gratulieren.
Stand 8:6

Nils holte kurz und schmerzlos dann aber wieder den 9. Punkt gegen Heise. Damit war uns ein Punkt in diesem Wettkampf bereits sicher. Nun hieß entweder 9:9 oder 10:6. Leider waren die Gegner der letzten Spiele so stark, dass sie alle 3 Spiele sicher gewannen. Nur Yana konnte hier einen Satz gegen Pöge (alle Achtung) für sich beanspruchen.
Stand 9:9
Damit endet dieser Vergleich mit einem für alle Beteiligten verdientem Unentschieden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.