Auftakt zum langen TT-Tag mit Sieg und Niederlage

Moin Tischtennisfreunde!
Am vergangen Samstag stand für unsere beiden Landesligamannschaften die nächsten Partien auf dem Plan.
Durch einige Ausfälle traten wir in beiden Mannschaften ersatzverstärkt und vor allem verjüngt auf, vielen Dank an dieser Stelle an unseren Nachwuchs der uns heute super vertreten hat!
Die zweite Mannschaft empfing in Person von Jonas, Justin, Micha und Noah den Gegner aus Wolgast, welcher ebenfalls mit einem Ersatzspieler angereist war.
Unser Ziel war es an die gute Leistung aus dem letzten Spiel gegen NB 2 anzuknüpfen, sodass wir motiviert in die Doppel gingen. Durch umstellen der Doppel hieß es Justin/Micha mit Wienholz/Reuschel und Jonas/Noah mit Mitzlaff/Glapski zu Beginn des Spiels.
In beiden Partien konnten wir nach zwischenzeitlichen Schwierigkeiten 3:1 gewinnen, womit der Start geglückt war.
Im oberen Paarkreuz setzte sich Jonas solide mit 3:0 gegen Reuschel durch, wobei Justin gegen einen sicheren Wienholz mit 1:3 unterlag.
Im unteren Paarkreuz ließ Micha gegen Ersatzmann Glapski nichts anbrennen, Noah kam am Nebentisch gegen Mitzlaffs unbequemes Noppenspiel nicht wirklich rein und musste dem Gegner gratulieren.
Im Duell der Einser konnte Jonas, der nach einer 2:1 und 10:6 Führung noch den Satz verdaddelte, Jan in einem intensiven Spiel 3:2 Niederringen, während Justin einen 0:2 Rückstand noch ausgleichen konnte, schließlich aber doch im 5. knapp verlor.

Im unteren Paarkreuz konnten wir beide Spiele gewinnen durch ein abgeklärtes Auftreten von Micha und Noah, welcher seinen ersten Sieg in der Landesliga bejubeln konnte. So stand es vor den letzten beiden Blöcken 7:3, eine angenehme Führung. Der vorletzten Block endete 2:2, wobei Justin und Jonas siegreich waren.
Am Ende konnte Jonas den 10:5 Endstand setzen.
Trotz des Sieges waren nicht alle zufrieden, Justin, der noch angeschlagen und mit etwas Trainingsrückstand nicht seinen besten Tag erwischte, war nicht ganz zufrieden, was auch sein Schläger merken musste. (Kenne ich nur zu gut) Kopf hoch Käpt’n Justin!
Insgesamt war es jedoch ein solider Teamauftritt, der uns zuversichtlich für die nächsten Spiele und dem Ziel Aufstieg macht.

An den Nebentischen empfang unsere dritte Mannschaft die zweite Vertretung aus Neubrandenburg, welche sich mit Bestbesatzung auf den Weg nach Greifswald gemacht hatte.
Nichtsdestotrotz war unser Nachwuchs heiß darauf Erfahrung mitzunehmen und ein paar schöne Spiele gegen die „Alten Hasen“ zu machen.
In den Doppeln konnten Ulf und Lu in drei Sätzen gegen Ramlow/Lehmann gewinnen,
während Nico und Franz Meyer/Oschlies in drei gratulieren mussten.
Im der ersten Einzelrunde konnte Ulf (das erste Mal seit 20 Jahren) gegen Oschlies gewinnen, am Nebentisch verkaufte sich Franz gegen Topspieler Lehmann teuer, musste sich jedoch in drei Sätzen geschlagen geben.
Im unteren Paarkreuz bekamen es Nico und Lu mit Meyer und Ramlow zu tun, wobei beide nach teils knappen Sätzen gratulieren mussten.
Somit stand es 2:4 nach der ersten Einzelrunde.
Im Duell der Einser musste sich Ulf nach einem harten Kampf Lehmann im fünften geschlagen geben, Franz verlor am Nebentisch in drei gegen den unbequem zu spielenden Oschlies.
Im unteren Paarkreuz konnten Nico und Lu Satzgewinne verbuchen, mussten sich aber am Ende den Routiniers geschlagen geben. Somit 2:8 aus unserer Sicht.
Ulf konnte noch einen Punkt gegen Thomas Angstgegner Ramlow einfahren, bevor die Neubrandenburger auf 3:10 stellten. Unser Nachwuchs verkaufte sich sehr teuer und konnte gute Erfahrung sammeln für die Zukunft, sodass auch unsere dritte Mannschaft mit der Leistung zufrieden sein kann. 

An dieser Stelle nochmal vielen Dank an alle Besucher und Zuschauer (besonderer Dank von mir an Ezi fürs schreiben und Coach, fast wie in alten Zeiten) die für einen super Stimmung gesorgt haben, es war für alle Beteiligten ein schöner Tischtennisvormittag!
Wir freuen uns auf die nächsten Spiele, bis dahin!
Nur der TTC!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.