Erfolgreicher Start der 5. Mannschaft

Am Freitag (10.09.21) startete die 5. Mannschaft mit einem Lokalderby bei HSG Greifswald II in die Kreisligasaison. Während der Woche meldeten sich Klaus und Jan krankheitsbedingt ab, sodass wir uns entschlossen Nico mit seinen 13 Jahren nach ersten Einsätzen vor der Coronapause gleich wieder ins kalte Wasser zu werfen. Max sagte dann kurzfristig ebenfalls zu.

Nun zum Spiel…., sehr überraschend gingen beide Doppel (eigentlich eine Stärke der Mannschaft) Levin/Max und Joachim/Nico an den Gastgeber, sodass wir 0:2 zurücklagen. Danach gab es dann einige Verwirrung, da falsch aufgerufen wurde und es keiner richtig merkte (zuerst 1-1 u. 2-2).

Diese Probleme konnten dann jedoch beseitigt werden. Ich schildere einfach mal die „normale“ Spielreihenfolge. Max und Levin taten sich gegen Uwe Bader und Uwe Grunwald schwer, konnten jedoch jeweils ein 1:2 in ein 3:2 herumdrehen und für den Ausgleich sorgen. Nico trat gegen Detlef Göring, einen unbequemen Noppenspieler an. Da Nico jedoch aus dem Training das Spiel gegen Noppe kennt, konnte er nach verlorenem 1. Satz einen ungefährdeten Sieg einfahren. Auch Achim sah am Nachbartisch nach zwei klar gewonnenen Sätzen gegen Raiko Pollin schon wie der sichere Sieger aus. Aber bekanntlich geht es im Tischtennis sehr schnell und tatsächlich kippte das Spiel vollständig in Richtung der Gastgeber. So stand es dann 3:3.

Levin gewann das Duell der jeweiligen Nr. 1 ungefährdet, während Max am Nachbartisch gegen Uwe Grunwald genauso überraschend unterlag. Bei Achim war gegen Detlef nun ein Punkt fest eingeplant, aber irgendwie war bei Achim der Wurm drin….er haderte und das auch dieses Spiel ging mit 3:2 an HSG. Nico bekam es nun mit Raiko zu tun und wir waren gespannt, denn immerhin hatte Raiko gegen Achim gewonnen. Aber Nico kam nach seinem 1. Einzel mit breiter Brust an den Tisch und konnte tatsächlich auch dieses Spiel 3:1 gewinnen. Die Mannschaft rieb sich ein wenig die Augen, aber so konnte ein 5:5 gehalten werden.

Folgend gewann dann Levin in seiner gewohnt ruhigen Art gegen Detlef Göring und auch Achim explodierte nun und konnte die Nr. 1 des Gegners Uwe Bader ungefährdet schlagen. Nico unterlag anschließend gegen Uwe Grunwald, während Max nun auch sein Spiel gefunden hatte und 3:0 gegen Raiko Pollin siegte. Damit ging die Mannschaft nun endlich in Führung und es stand 8:6.

Zwei Punkte sollten doch irgendwie zu machen sein. Sogleich konnte Levin seinen 4. Punkt einfahren (super) und gegen Raiko Pollin 3:1 gewinnen. Parallel spielten Nico gegen Uwe Bader und Joachim gegen Uwe Gruunwald. Da es in der Halle an diesem Abend wirklich sehr heiß war (aufgrund der schwülen Außentemperaturen) gingen wirklich alle an ihre Grenzen.

Zunächst hatte Nico den letzten Punkt auf dem Schläger. Im 5. Satz erspielte sich Nico in einem weiteren sehr guten Spiel bei 10:7 drei Matchbälle. Uwe Bader fischte jedoch herum und brachte irgendwie jeden Ball irgendwie hoch auf den Tisch und unserem Nico ging das Spielglück aus. So rutschte uns dieser Punkt dann sehr unglücklich aus den Händen. Nebenan lag Achim gegen Uwe Grunwald 1:2 zurück, aber er kämpfte sich mit einem tollen Spiel in den 5. Satz und gestaltete diesen Satz dann klar für sich, sodass am Ende ein 10:7 stand.

Ein toller Erfolg für die Mannschaft, in der eine wirklich tolle Stimmung herrschte. So waren ob der tollen Mannschaftsleistung alle vier sehr zufrieden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.