„Mehr Sport machen“ – so lautet der Neujahrsvorsatz von vielen. Gleich am ersten Tag des neuen Jahrzehnts hat eine kleine Delegation aus MV, bestehend aus Lu Müller (1. TTC Greifswald), Jakob Schneider (VFL Schwerin) und Trainerin Maxi Neumann, damit begonnen. Der Verband Rheinland lud diese motivierte Gruppe ein, mit ihnen im über 500km entfernten Bad Marienberg die ersten Neujahrstage für ein gemeinsames Training zu nutzen. Der Einladung folgten auch Kinder aus dem hessischen Verband. So begannen insgesamt 26 Kinder und 3 Trainer, wovon zwei mit der A-Lizenz ausgestattet sind, fünf Tage lang an Aufschlägen zu feilen und technische Feinheiten zu verbessern. Dabei hatten die Kinder und Jugendlichen zwischen 9 und 17 Jahren die verschiedensten Ziele klar vor ihren Augen – schließlich sind wichtige Wettkämpfe wie die bevorstehenden Norddeutschen Meisterschaften und der Future Cup bereits in wenigen Wochen zu spielen. Um bestmöglich vorbereitet zu sein absolvierten die Spieler und Spielerinnen nicht nur körperliches Training, in denen Beinarbeit, Schnelligkeit und weitere grundlegende konditionelle Fähigkeiten im Vordergrund standen, sondern auch koordinatives und mentales Training. So lautete stets die Devise, welche gerade beim Tischtennis so wichtig ist – mit Drucksituationen umgehen, positiv bleiben und aus Niederlagen lernen. Durch die aufmunternden Worte, aber auch die kritischen Tipps konnten sich alle über die Tage hinaus weiterentwickeln. Über den Sport hinaus entwickelten sich auch Freundschaften quer durch Deutschland. Und so stand am Ende fest, dass die Fahrt in den Westerwald sich für alle Beteiligten gelohnt hat.

Bilder und Text: Maxi Neumann

Kategorien: Dies und Das

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.