Am 09.11. standen für uns die Punktspiele gegen Rostock Süd zu Hause in der TTC Arena an.

Zunächst empfingen wir am Vormittag die 3. Mannschaft des TSV Rostock Süd. Als unsere Gäste die Halle betraten staunten wir erst einmal, da Uwe Franke, Michael Peters und Eugen Schweitzer fehlten (mit Uwe und Micha das komplette obere Paarkreuz). Aber Rostock ist, ähnlich wie wir immer in der Lage die Mannschaft mit guten Leuten aufzufüllen. So trat Rostock dann in der Besetzung Inge Lehner, Holger Spiegelberg, Björn-Olaf Osmers, Carsten Tesing, Steven Köpcke und Boris Moraraschu an. Wir mussten Henning ersetzen, den wir unserer 1. ausgeliehen hatten. Wir traten somit mit Christian, Ralf, Justin, Micha, meiner Wenigkeit und Frank an.

Das Spiel begann in der Doppelrunde äußerst gut für uns. Christian und Justin, die unser neues Einserdoppel bildeten gewannen gegen Lehner / Osmers 3:1, während sich am Nachbartisch die erste Überraschung ereignete. Ralf und Frank wiesen Spiegelberg / Köpcke ebenfalls mit einem 3:1 in die Schranken. Nun lag es an Mich und mir die Führung weiter auszubauen ….. und tatsächlich auch wir konnten mit einem 3:0 einen weiteren Sieg einfahren und so stand es 3:0 nach den Doppeln.

Nun waren Christian gegen Holger und Ralf gegen Inge an der Reihe. Beide gewannen ihre Spiele jeweils 3:0, was wir so nicht unbedingt erwarteten und so führten wir 5:0.

Justin und Carsten lieferten sich dann ein tolles Duell auf Augenhöhe, in dem Carsten das bessere Ende für sich hatte. Micha gewann gegen Ossi am Ende recht sicher 3:1. So stand es 6:1.

Nun waren Frank und ich an der Reihe. Ich unterlag Boris 1:3, während Frank gegen Steven ein 3:1 erreichte (wobei 3 Sätze 12:10 bzw. 10:12 endeten). So stand zur Halbzeit auf der Anzeigetafel ein 7:2.

Anschließend standen sich Christian und Inge sowie Ralf und Holger gegenüber. Christian konnte in 3 Sätzen jeweils in der Verlängerung gewinnen, während es Holger schaffte Ralf mit 3:2 in die Knie zu zwingen. Mit dem zwischenzeitlichen 8:3 hatten wir ein Unentschieden sicher, aber wir wollten mehr.

Justin hatte anschließend gegen Ossi keine Chance, was wir eigentlich nicht erwarteten. Aber am Nachbartisch machte Micha mit einem klaren 3:0 gegen Carsten, der vor Michas Material resignierte, unseren 9:4 Sieg perfekt.

Dieser Sieg wurde dann noch aufgewertet, denn die Rostocker holten anschließend in Stralsund ein Unentschieden.

Am Nachmittag trat dann die 2. Mannschaft der Rostocker bei uns an. Bei den Rostockern fehlten Mark Albrecht und Hilmar Dzyk, sodass unsere Gäste mit Michi Dinse, Jarno Dümmer, Rajko Grwaert, Jan Sannmann, Andi Dinse und Sven Roll an. Wir spielten in der Vormittagsaufstellung, wobei wir Frank durch Basti ersetzten.

In den Eingangsdoppeln konnten Christian/Justin gegen Rajko/Jan und Micha/ich gegen Andi/Roller sicher gewinnen. Ralf und Basti schafften es sich eine 2:1 Führung gegen Michi und Jarno zu erarbeiten. Sollten wir wieder überraschen? Nein, Michi und Jarno legten nochmal zu und entschieden das Duell 3:2 für sich. Aber wir führten nach den Doppeln 2:1.

Nun folgten die Spiele von Christian gegen Jarno und Ralf gegen Michi. Insbesondere bei Christian hofften wir auf einen Sieg, um unseren Vorsprung zu halten. Aber Jarno hatte an diesem Tag etwas dagegen und wies Bolle mit 3:1 in die Schranken und auch Michi bezwang Ralf. So war der Spielstand gedreht, es stand nun 2:3.

Justin konnte dann 3:0 gegen Jan gewinnen, während Micha gegen Rajko 1:3 verlor. Nun waren Basti und ich an der Reihe. Basti musste Andi zum 3:1 gratuliren, währende ich gegen Roller 3:1 gewann. So stand es zur Halbzeit 4:5. Wir blieben als dran und ließen uns nicht abschütteln.

Leider gingen dann die nächsten 3 Spiele verloren. Bolle verlor gegen Michi 0:3, Ralf gegen Jarno 2:3 (ärgerlich nach einer 2:0 Führung, aber stark von Jarno), Justin gegen Rajko 1:3 (auch ärgerlich, denn nach dem 1:1 ging eine komfortable Führung verloren….. wer weiß – Rajko sagte noch: „Justin, beim nächsten Mal hast du mich.“) Micha durchbrach dann diese Serie und schlug Jan 3:2.

Es stand so also leider 5:8 und wir hätten die letzten 3 Spiele gewinnen müssen um noch etwas zu holen. Ich verlor dann gegen Andi 1:3, wo nach Satzbällen im 1. Satz auch mehr drin war.

So stand am Ende eine 5:9 Niederlage, bei der wir uns sehr teuer verkauft haben.Wir gehen nun mit einem Punktestand von 5:7 in die nächsten Spieltage und stehen eigentlich sehr gut da.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.