Im Oktober/November standen die Bezirkseinzelmeisterschaften als Qualifikation für die Landeseinzelmeisterschaften auf dem Programm.

Den Auftakt machten am 26.10.2019 in Stavenhagen die Jungen/Mädchen 13 und 18.

Jungen / Mädchen 13

Hier starteten für uns Manuel (der auch noch bei den Jungen 11 startberechtigt ist), Jannis und Nico.

Nico war bei diesem Turnier in der Rolle des Favoriten, die er auch annahm. Er konnte alle Spiele gewinnen und so den 1. Platz belegen. Manuel erwarteten wir aufgrund seines 2. Platzes hinter Nico bei der Bezirksrangliste im Sommer ebenfalls unter den ersten drei Platzierten. Diese Rechnung ging leider nicht ganz auf, denn Manuel verlor nach der Niederlage gegen Nico gegen den späteren Zweitplazierten Tim Wilke nur knapp 2:3 (9:11 im Entscheidungssatz) wie auch gegen Til Patorra. So wurde Manuel 4., was aber natürlich eine sehr gute Platzierung darstellt, auch wenn sich Manuel mehr erhofft hatte. Aber Manuels eigentliche Altersklasse stand ja erst noch an. Jannis musste erwartungsgemäß Lehrgeld zahlen, da er gerade erst in den Wettkampfbetrieb eingestiegen ist. Jannis konnte einige Spiele sehr eng gestalten, aber leider war ihm ein Sieg nicht vergönnt. So kam er am Ende auf dem 7. Platz ein. Im Doppel konnten sich Nico und Manuel, die im Spiel sehr viel Freude versprühten den 1. Platz holen.

So konnte sich Nico neben Franz und Lu, die bereits qualifiziert sind, das Ticket für die Landesmeisterschaften in Parchim sichern. Bei Manu müssen wir schauen, ob die Platzierung eventuell noch ausreicht.

Jungen / Mädchen 18

Hier vertraten unseren Verein bei den Jungen Malte und Nico, der wiederum in höhere Altersklassen hineinschnuppern soll, und Lu bei den Mädchen unseren Verein.

Lu gewann in der Vorrunde in ihrer Gruppe 2 Spiele bei 2 Niederlagen und belegte in dieser Gruppe den 3. Platz, wodurch sie in die Endrunde um die Plätze 5 – 8 einzog. Hier verlor Lu gegen Leonie Parlow, während sie gegen Jette Haack aus Anklam gewann. So wurde Lu in der Endabrechnung 6.

Bei den Jungen konnte sich Malte, der als Favorit in das Turnier ging, schadlos halten und mit 5 Siegen in die Endrunde um die Plätze 1 – 6 einziehen. Nico musste dem Vormittag Tribut zollen und konnte in der Vorrunde leider kein Spiel gewinnen, wobei er zwei Spiele recht unglücklich abgegeben hat.

In der Endrunde fuhr Malte dann weiterhin einen Sieg nach dem anderen ein und konnte das Turnier am Ende vor Sepp Orpel (Zinnowitz) und Niklas Pohl (Anklam) gewinnen. Nico spielte um die Plätze 7-12, hier konnte sich Nico dann für einen sehr guten Turniertag belohnen und noch zwei Spiele gewinnen (u.a. zum ersten Mal gegen Dag Braaz aus Anklam), wodurch er am Ende den 10. Platz belegte.

Im Doppel spielten Malte und Nico dann frei auf und konnten nach einer Niederlage im Halbfinale gegen Orpel / Trantow aus Zinnowitz das Spiel um Platz 3 gegen Wünsche / Hauß gewinnen und sich so mit der Bronzemedaille belohnen.

Jungen / Mädchen 11

Am 17.11. waren dann zunächst unsere Jüngsten gefragt. Hier nahmen Manuel und Helge, der seine ersten Turniere spielt, teil.

Manuel zog, wie erwartet, in diesem Turnier einsam seine Kreise. Sein 1. Platz war zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Überrascht hat uns jedoch Helge. In seiner Vorrundengruppe, die aus 6 Spielern bestand, sammelte Helge Sieg für Sieg und nach 2 knappen Siegen gegen Leppin und Bünning war Helge plötzlich Gruppenerster, was natürlich für das folgende Viertelfinale wichtig war. So konnte Helge erst im Finale (woran natürlich noch keiner dachte) auf Manuel treffen und spielte gegen den 4. der anderen Vorrundengruppe. Hier siegte er klar 3:0, ebenso wie Manuel in seinem Viertelfinale. Im Halbfinale war Manu dann wiederum sehr schnell fertig und zog mit einem 3:0 in das Finale ein. Auch Helge knüpfte nathlos an die vorherigen Spiele an, beachtete die kleinen Tipps, die ihm mitgegeben wurden und siegte 3:1. Damit standen unsere beiden Spieler im Finale und waren so schon für die Landeseinzelmeisterschaften qualifiziert, was insbesondere für Helge ein großer Erfolg ist. Das Finale war dann erwartungsgemäß eine klare Angelegenheit für Manuel, der sich mit einem 3:0 den Turniersieg sicherte.

Auch im Doppel konnten Manuel und Helge sich den 1. Platz sichern.

Jungen / Mädchen 15

Am Nachmittag stand dann die letzte Altersklasse auf dem Programm. Für uns nahmen Lu bei den Mädchen, Franz und Nico (die wieder in die höheren Altersklassen hineinschnuppern sollten), sowie Georg, Sebastian und Albert teil.

Bei den Mädchen starteten 7 Teilnehmerinnen und es wurde im Modus „Jede gegen Jede“ gespielt. Lu konnte alle Spiele sicher gewinnen und belegte so am Ende den 1. Platz. Im Doppel belegte Lu mit Tara Heyden (die noch bei den Mädchen 11 startberechtigt ist) aus Zinnowitz ebenso einen tollen 1. Platz.

Bei den Jungen starteten 18 Spieler, was dazu führte, dass zunächst drei 6-er Gruppen gespielt wurden. Franz konnte in seiner Gruppe 4 Spiele gewinnen und verlor nur gegen Dominik Wünsche aus Zinnowitz, der als Turnierfavorit startete. So wurde Franz Gruppenzweiter.

Nico und Sebastian befanden sich gemeinsam in der zweiten Vorrundengruppe. Nico gewann ebenso wie Franz 4 Spiele und verlor nur gegen Brayn Hauß aus Zinnowitz. Nico war mit Brayn und Dag Braatz mit 4:1 Spielen punktgleich, leider wurde Nico aufgrund der schlechteren Sätze „nur“ Gruppendritter, was für die Viertelfinalauslosung nicht gut war. Dazu aber später mehr. Auch Sebastian spielte eine gute Gruppenphase, gegen Brayn und Nico verlor er zwar klar, aber schon gegen Braatz und Schmidt kam es zu recht knappen Niederlagen. In seinem letzten Spiel konnte sich Sebastian dann mit einem 3:1 Sieg noch für deine insgesamt sehr gute Leistung belohnen.

In der verbleibenden Vorrundengruppe spielten dann Georg und Albert. Albert konnte leider kein Spiel gewinnen und wurde 6. der Gruppe, während Georg neben einem Sieg gegen Albert noch ein weiteres Spiel gewinnen konnte und Gruppenvierter wurde.

So starteten Franz und Nico im Viertelfinale und wir waren aufgrund der Leistungen aus der Vorrunde recht optimistisch. Nico erwischte jedoch aufgrund des unglücklichen Gruppenplatzes das schwerste Los im Viertelfinale, denn er musste gegen Dominik Wünsche antreten. Nico machte ein gutes Spiel, musste aber Dominik zum Sieg gratulieren. Franz gewann sein Spiel gegen Dag Braatz klar 3:0. Nach einem ebenso klaren Halbfinalsieg gegen Frederic Trantow aus Zinnowitz standen sich Dominik und Franz im Finale nun zum 2. Mal an diesem Tag gegenüber. Das Finale ging mit 3:0 an Dominik, wobei die Sätze jedoch recht knapp ausgingen. So konnte Franz einen hervorragenden 2. Platz belegen und sich in dieser Altersklasse für die Landeseinzelmeisterschaften qualifizieren.

Im Doppel boten dann Franz und Nico, die auf Turnieren immer zusammen spielen, eine ganz tolle Leistung. Nach zwei ungefährdeten Siegen standen sie im Finale Dominik und Frederic gegenüber.

Das gesamte Spiel bot uns zuschauenden Betreuern wirklich tolle Ballwechsel von beiden Paarungen. Bei einem Stand von 7:2 im 4. Satz sahen Franz und Nico wie die sicheren Sieger aus, aber der Satz kippte und der 5. Satz musste die Entscheidung bringen. Hier agierten unsere Beiden wieder nervenstark und belohnten sich mit einem verdienten Sieg (wie sich alle einig waren) und dem 1. Platz.

Insgesamt sind wir mit den Bezirkseinzelmeisterschaften sehr zufrieden. Es haben alle teilnehmenden Spieler unseres Vereins ihre Leistungen gebracht und die Spieler, von denen wir es erwarteten haben sich in ihren oder auch in höheren Altersklassen für die LEM im Dezember in Parchim qualifiziert. Es haben auch einige Kinder in höhere Altersklassen hineingeschnuppert, um so die anstehenden Wechsel in diese Altersklassen schon vorzubereiten.

Nun gilt es fleißig weiter zu trainieren, denn die nächsten Turniere kommen bald.

Kategorien: Nachwuchs

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.