1. TTC Greifswald V – SV Eintracht Zinnowitz II 10:7

Am vergangenen Freitag fand das Heimpunktspiel gegen Zinnowitz der fünften von Greifswald statt.

Ein spannendes Spiel mit überraschendem Sieg. Greifswald startete mit der Aufstellung Heinz Spickermann, Joachim Müller, Janine May und Yana Efremova. Die Gegner des SV Eintracht Zinnowitz II starteten mit Last an eins, Biste an zwei und mit Laser, Trantow an drei und vier.

Die beiden Doppelpunkte mussten geteilt werden. Doppel eins für Greifswald wurde durch Müller/ Giebel gestellt , die sich leider Last/Biste in vier Sätzen geschlagen gegeben mussten. Doppel zwei von Greifswald, Spickermann/May, konnten einen Sieg gegen Laser/Trantow verbuchen. Yana setzte im Doppel aus.

Die ersten Einzel gingen an den Start. Spickermann und Müller mussten sich leider beide geschlagen gegeben. Die Punkte gingen durch Biste und Last auf das Konto der Zinnowitzer. Zwischenstand 1:3. Als nächstes mussten die beiden Greifswalder Damen punkten. Es lag an May und Efremova den Anschluss zu sichern. Janine und Yana konnten ihre Gegner beide 3:0 besiegen. Damit war der Anschluss vollbracht und es stand wieder 3:3.

Nun mussten Heinz und Joachim die vorherigen Gegner tauschen und versuchten erneut ihr Glück. Leider gingen beide Spiele erneut an Zinnowitz. Die vier Greifswalder konnten den Anschluss nicht halten. Die beiden Mädels tauschten jetzt auch ihre Gegner aus dem ersten Spiel. Janine spielte ein souveränes 3:1 gegen Laser auf das Konto der Greifswalder. Yana nutzte alle fünf Sätze und konnte letztlich ein sehr spannendes Spiel erfolgreich abschließen. Toll gemacht! Erneut sichern die Damen die Anschlusspunkte. Der Spielstand lag nun bei 5:5.

May musste sofort wieder gegen den Einser der Gegner an den Tisch. Ein Sieg wäre aus Greifswalder Sicht sehr gut, er würde den ersehnten Vorsprung bringen. Das Team machte Janine Mut, dies konnte sie nutzen und besiegte Last 3:1. Endlich punkteten auch die beiden Herren der Greifswalder gegen Laser und Trantow. Damit gingen die letzten fünf Spiele auf das Konto der Greifswalder und der Spielstand war endlich bei 8:5!

Es fehlten nur noch zwei Punkte zum Sieg. Diese wollten die Hansestädter unbedingt holen. Yana unterlag im nächsten Spiel Biste. Der Zwischenstand war nun 8:6 und Zinnowitz kam ein Stück näher. Heinz konnte jedoch den neunten Punkt der Greifswalder gegen Trantow sichern. Yana musste leider neben der Nr. Zwei auch der Nr. Eins der Zinnowitzer gratulieren. Joachim wollte unbedingt den Sack zu machen, dies gelang ihm souverän mit 3:0 gegen Laser. Damit gingen die vier Greifswalder mit 10:7 gegen den Tabellenführer vom Tisch. Bislang war Zinnowitz ungeschlagen. Ein faires und spannendes Punktspiel beider Seiten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.