TSV Anklam IV – 1.TTC Greifswald V 10:3 (13.09.2018)

Das erste Doppel in Besetzung Spiekermann / May holte im Spiel gegen Hinz / Mögenburg die ersten beiden Sätze mit je 11 zu 8 Punkten. Den dritten Satz gewann der Gegner. Trotz der von Heinz stark geholten Netzbälle und der starken Konterschläge von Janine verloren sie auch den vierten Satz mit 8:11. Dafür holten sie aber ganz deutlich den letzten Satz mit 11:5 und somit den ersten Punkt für unsere Mannschaft. Im Gegensatz zum 1.Doppel verlor das 2. Doppel Kloth / Efremova gegen Werner / Luther eindeutig 0:3. aber zweifellos nicht ohne Kampf.

Die Einzelspiele liefen an den drei zur Verfügung gestellten Tischtennisplatten ziemlich schnell, was natürlich für gegenseitige Unterstützung nicht besonders günstig war. Zwar konnte Heinz in den Spielen gegen Hinz (3:1) und gegen Werner (3:0) zwei wertvolle Punkte für die fünfte Mahnschaft erzielen. Leider holten aber Janine und Margitta in Spielen mit oft knapp verlorenen Sätzen jeweils nur einen Satz. Yana geling das leider in keinem Spiel.

Im 13. Spiel bei einem Spielstand von 3:9  lag jetzt die volle Verantwortung für die Fortsetzung der nächsten Spiele bei Margitta. Der starke Gegner Mögenburg führte 2:0, Margitta wollte aber auf keinem Fall aufgeben und holte den dritten Satz mit 11:8. Den nächsten Satz gewann aber dann der Gegner eindeutig.  

Somit wurde der Spielabend für die Fünfte beendet. Schade, denn im nächsten Spiel führte Janine bereits schon 2:0 …

Auf der Rückfahrt wurde das Spiel bewertet. Fazit: ausreichende Körperspannung und „bei der Sache sein“ hätten die Kluft zwischen Niederlage und Sieg sicher verringert.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.